Therapie-Begleit-Hund-Ausbildung in Hessen

Im Vordergrund der Therapie-Begleit-Hund-Ausbildung (TBHA) steht das Miteinander von Mensch und Hund, die beim Tiergestützten Einsatz ein Team bilden. Dazu gehört für uns eine artgerechte Erziehung und Ausbildung des Hundes, nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

 

Ziel der TherapieBegleitHundAusbildung (TBHA) ist, dass der Mensch lernt seinen Hund besser zu verstehen und einzuschätzen.

Aber auch die Wahrnehmung und Einschätzung der eigenen Befindlichkeit ist sehr wichtig, um einer Überforderung des Behandelnden entgegenzuwirken. Den Hund und den Patienten in einer Therapiesituation im Blick zu behalten erfordert einiges an Übung und vermehrter Konzentration.



Die TherapieBegleitHundAusbildung (TBHA) ist in 4 Level unterteilt.

Von Level zu Level sollen Fortschritte und einzelne Ziele erreicht werden, sowohl für den Hund als auch für den Menschen. Nach bestandener Abschlussprüfung steht ein ausgebildetes Therapiebegleithundteam, welches die Therapie am Menschen qualifizierter gestaltet.

 

Seit 2013 bieten wir zusätzlich eine Intensivausbildung an, die in 2 Blöcken (innerhalb der hessischen Sommerferien & Herbstfereien) absolviert wird.