Kati Hensel

Ich bin Kati Hensel, geboren 1979 in Gießen.

Mein 4 ½ jähriges Studium zur Diplom-Ergotherapeutin habe ich im Januar 2004 beendet. Da mir das Lernen und Lehren bereits während der Studienzeit viel Freude bereitet, habe ich als Wahlpflichtfach Pädagogik gewählt.

 

Meine Diplomarbeit thematisiert den Einsatz von Hunden in der Ergotherapie. Im letzten Studiensemester habe ich mir meinen ersten eigenen Hund Nemo, ein Flat-Coated-Retriever/Berner-Sennen Mischling, ausgesucht und ihn bereits von Beginn an auf seine Arbeit als zukünftigen Therapiebegleithund vorbereitet.

 

Nemo ist am 03.10.2003 geboren. Er ist sehr lernfreudig und aktiv. Der Tiergestützte Einsatz macht ihm so viel Freude, dass er dazu neigt sich selbst zu überfordern. Er benötigt daher vorgegebene Abschalt-Phasen auf seinem Platz. Am liebsten mag Nemo die Therapieeinheiten im Bewegungsraum bei denen er Such-, Luftballon- oder Ballspiele mitspielen darf. Aber sein größtes Hobby ist das Futtern.

 

Seit Studienende 2004 arbeite ich in der ergotherapeutischen Praxis und liebe die Vielfalt an Klienten und Krankeitsbildern. Mein Hund Nemo begleitet mich seit Anfang 2005.

 

 

Da mir die Arbeit mit meinem Nemo so viel Freude bereitet und ich auch immer wieder von anderen auf ihn und seine gute Erziehung angesprochen werde, habe ich 2005 berufsbegleitend eine 12-monatige Ausbildung als Hundetrainerin und Verhaltensberaterin für Familienhunde absolviert. Dabei hat mir Nemo tatkräftig zur Seite gestanden, indem er geduldig alle möglichen neuen Ideen, Spiele, Sportarten und Kommandos mit mir erprobt hat.

 

Im Sommer 2006 habe ich mir mit viel Unterstützung meiner Familie meinen Traum von einer eigenen Hundeschule ermöglichen können. 

 

Im Winter 2006 bin ich als Referentin bei einer Ausbildung zum "Besuchshundeteam in der Altenhilfe" (Caritas Wetzlar) tätig. 

 

Es folgen weitere Einsätze als Referentin, u.a. für Besuchshund-Ausbildungen in Haiger-Burbach.

 

Nach langer Zeit des Planens biete ich seit 2007 die TherapieBegleitHundAusbildung (TBHA) für Therapeuten, Ärzte, Pädagogen und medizinisches Fachpersonal selbst an.

 

Seit Juli 2008 muss Nemo seinen Futterplatz und unsere Aufmerksamkeit mit Bolle, einem Border-Collie/Dallmatiner/Irish-Wolfshound-Mix teilen. Bolle ist trotz seiner schlechten Herkunftsvoraussetzungen und dank dem souveränen Nemo an seiner Seite ein toller Familenhund geworden. 

 

Am 26.Mai 2012 eröffne ich meine kleine Praxis für Ergotherapie bei uns am Wohnort in Hungen-Inheiden und runde damit meine Selbständigkeit(en) ab. 

Nach Monaten des Planens, Umbaus und Renovierens sind die Räumlichkeiten genau so geworden, wie ich es mir immer vorgestellt habe...

perfekt für (m)eine Ergotherapie Praxis :-)

 

Im Februar 2014 wird unser drittes viebeiniges Rudelmitglied geboren: Emil, ein Labrador/Berner-Sennenhund-Mix. Er soll in Nemos große Fußstapfen treten, damit Nemo in der Tiergestützten Therapie etwas kürzer treten kann... So der Plan. Allerdings sieht Nemo das anders und weigert sich wehement ;-)

 

Nach zwei Margendrehungen im Sommer und Herbst 2015 mit Not-OP ist Nemo geschwächt. Mit viel Liebe und kleinsten Futterrationen dürfen wir ihn noch ein gutes Jahr an unserer Seite wissen, bevor er uns im November 2016 leider verlässt... Mein Seelenhund! 

 
Nach 10 Jahren habe 2016 ich das Hundetraining für Familienhunde eingestellt und widme mich seitdem dem Assistenzhund-Coaching.

 

 

Emils Einsätze als Therapiebegleithund werden weniger und weniger, da er immer mehr von Allergien geplagt wird und nur noch unter starken Tabletten den Alltag meistern kann. 

 

Nemo hat auch bei den Kindern und vielen Klienten eine große Lücke hinterlassen, so dass wir uns im Juni 2017 für (Mini-)Aussie-Doodle Keks entscheiden. Seine Mama habe ich bereits in der Therapiebegleithundausbildng kennengelernt und sie hat mir vom Wesen her sehr gut gefallen. Die Verpaarung mit einem Pudel gefällt uns gut.

 

Keks entpuppt sich als ein zarter, lustiger und eigensinniger Kerl, mit angemessenem Selbstbewusstsein und viel Charme. Die Herzen der Patienten erobert er im Sturm, sodass er mich schon bald ganz selbstverständlich in die Praxis begleitet. 

 

 

Kati Hensel 

 

Kontakt

Kati Hensel

Beunestr. 3a

35410 Hungen

 

Telefon

06402 | 40 95 05

0177 | 707 71 71

 

E-Mail

info@kati-hensel.de

 

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Aktuelles

 

 

Die Hundeschule go-dogs hat sich spezialisiert auf die Ausbildung von Assistenzhunden.

Wir bieten kein Familienhunde-Training an.

 

 

Die Anmeldungen für die Therapiebegleithundausbildung 2020 / 2021 sind online!

Die Kurse 2019 sind ausgebucht.

 

TBHA Termine im Überblick.

 

 

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kati Hensel